27. September 2012

Sichere Passwörter leicht(er) gemacht

Handy-Palme brachte mich mit seinem Artikel auf die Idee zu diesem meinem Artikel.

Passwörter

Leidiges Thema. Man muss sich diese Passwörter nicht nur selbst ausdenken, nein, man muss sie sich auch noch merken. Und merken können. Also doch ein einfaches Passwort? Nein, lieber nicht, das ist bei GMX auch schon schief gegangen.


Was ist der Grundgedanke eines Passwortes?

Es soll den Zugang zu etwas sichern. Der Zugang soll nur demjenigen, oder dem Programm, ermöglicht werden, der das Passwort hat.

Schauen wir, was Wikipedia sagt:
Ein Passwort (englisch password), auch Passphrase, Kennwort, Schlüsselwort, Codewort (auch Kodewort), Losung, Losungswort oder Parole (von italienisch la parola ‚das Wort‘) genannt, dient zur Authentifizierung und eindeutigen Identifizierung. Hierzu wird eine Information benutzt, die als Ausweis dient und möglichst unverwechselbar die eigene Identität bestätigt. Die Authentizität des sich so Ausweisenden bleibt nur höchstens so lange gewahrt, wie das Passwort geheim bleibt, das heißt, es nicht Dritten bekannt wird. Der Zusammenhang zwischen Passwort und dessen Nutzer muss gesondert hergestellt und überprüft werden (zum Beispiel durch die Bank auf dem besonders vor Manipulation geschützten Postweg).

Da waren sie wieder, meine drei Probleme:

  • Das Passwort sollte geheim bleiben,
  • es sollte sicher sein und
  • ich sollte es mir merken können.
Sich das Passwort merken ist nicht so einfach, wie es anfangs scheint. Immerhin sollte man eigentlich für jeden Account ein eigenes Passwort haben. Da kommt schnell was zusammen.



Was ist ein sicheres Passwort?

Ein sicheres Passwort enthält Sonderzeichen, Zahlen sowie groß und klein geschriebene Buchstaben und ist, so empfehlen viele Webseiten, mindestens 10 Zeichen lang. Da fängt die Herausforderung schon an.
Nutze ich Sonderzeichen, die es nur im deutschen Sprachraum gibt, wird's im Urlaub auf Mallorca oder Dänemark lustig, wenn ich in einem Internet-Café surfen möchte. Das Merken wird durch komische Zeichen auch nicht leichter.


Warum ein sicheres Passwort überhaupt

Weil es gefährlich ist, wenn
privat:

  • jemand auf Ihren Namen bei Amazon einkauft
  • jemand mit Ihrem Account bei Ebay ein Auto ersteigert
  • jemand Ihre E-Mails löscht oder gar beantwortet, bzw. SPAM versendet.
beruflich:
  • ein Kollege auf der Arbeit Daten von Ihrem Chef unter Ihrem Account löscht oder manipuliert
  • externe "Spione" Zugang zu Ihren Daten bekommen, die ein Firmengeheimnis darstellen und damit einen Wettbewerbsvorteil bekommen
  • bekannt wird, wie viel die Kollegen oder der Chef verdienen
  • usw. usw.


Beispiele für die Erstellung von Passwörtern

Mein Lieblingsbeispiel ist das Wort Passwort an sich, welches eines der schlechtesten und doch mit am häufigsten benutzten Passwörter zu sein scheint. Siehe dem Passwort-Hack der Seite YouPorn.


Passwörter sind groß-kleinschreib-empfindlich, der englische Begriff dafür ist case-sensitive.


passwort - wäre viel zu einfach
Passwort - immer noch zu einfach
PassworT - Macht's leider nicht viel besser.

Was Sie machen können, ist einzelne Buchstaben durch Sonderzeichen zu ersetzen:
P@ssworT - wäre in diesem Beispiel ein Schritt in die richtige Richtung.

Ersetzen Sie dann noch Buchstaben durch Zahlen, wird's langsam interessant:
P@55w0rT = man beachte dass das o durch eine 0 ersetzt wurde. O durch Null.


Passwort-Satz als Eselsbrücke

Ein immer gern genommener Tipp ist: Sich einen Passwort-Satz zu merken und davon die Anfangsbuchstaben als Passwort zu nutzen. Ein Beispiel für einen Passwort-Satz:

Passwörter sind eine tolle Angelegenheit und machen Spaß.
Zugegeben: Ein ganz klein wenig konstruiert klingt das schon. ;-)

PSETAUMS.
Daraus könnte werden: P53t@&M5.


Noch ein Beispiel:
Schatz, ich liebe dich.
S,ILD.
Daraus wird:
5,1Ld.
Ok, fast zu kurz, doch mit Ihnen in Verbindung bringen kann das so schnell niemand. (Besonders als Single ;-) Und die Sonderzeichen in beiden Beispielen sollten auch im Ausland tippbar sein.


Standard-Passwort anpassen

Eine Idee von Handy-Palme war, sich ein Standard-Passwort auszudenken und das dann jeweils mit dem Kürzel für den jeweiligen Dienst zu ergänzen.

Beispiel:
P533@&M5 ist nun unser neues Standard-Passwort welches nun für Facebook FBP533@&M5 lauten würde und als Passwort für Amazon AP533@&M5. Natürlich können Sie die Kürzel auch hinten an hängen.


Was als Passwort gar nicht geht -
ungünstige Passwörter

Passwörter können leicht erraten werden.
Dazu zählt:
  • Namen von Familienmitglieder und Haustieren.
  • Geburtstdaten.
  • Bekannte Hobbys.
  • Texte, die eh schon am Monitor oder so stehen (Hersteller etc.).
  • Passwörter aufschreiben und den Zettel unter die Tastatur legen.
  • Dinge die Sie mögen als Passwort verwenden und dann leicht mit Ihnen in Zusammenhang gebracht werden können.




Weitergabe von Passwörtern

Sie geben Passwörter nicht weiter.


Passwort-Safe

    Es gibt diverse Helferlein, damit Sie sich Ihr Passwort nicht merken müssen. Zum einen könnten Sie via DropBox und Konsorten sich eine Liste anlegen und von allen Endgeräten darauf zugreifen. Dumm nur, dass diese Datei verschlüsselt sein sollte.

    Eine andere Möglichkeit sind sogenannte Passwort-Safes. Diese erstellen eine verschlüsselte Datenbank = Passwort-Datei, die Sie, natürlich auch passwort-geschützt, auf Ihren Endgeräten auslesen können.

    Ein Beispiel wäre hier KeePass. Das Programm bietet für so ziemlich alle Endgeräte und Betriebssysteme Software bzw. Apps an. Ja, sogar auch für mein altes Blackberry. Die automatisch verschlüsselte KeePass-Datei müssen Sie dann nur noch auf alle Endgeräte abgleichen. Klingt wilder, als es ist. Wo nutzen Sie das Programm am meisten? Mobil-Telefon und PC? Reicht. Dann noch Datensicherung und gut ist. Merken muss ich mir nun nur noch den Zugang zu KeePass und kann mir dann den Eintrag anzeigen lassen.
    Bisher habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Klar, ab und an vergesse ich eine Änderung sofort einzutragen und musste raten. Im großen und ganzen ist es eine gute Hilfe und entspannt mich sehr, was das Vergessen von Passwörtern angeht.

    Über den Autor:
    Peter Lüders ist als freier IT-Trainer/ EDV-Dozent in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig.

    26. September 2012

    Kalifornien lässt selbststeuernde Autos zu

    JUHUUUU! Endlich! Es besteht Chance, dass ich das noch selbst erleben darf:

    Der Bundesstaat Kalifornien lässt selbststeuernde Autos zu.


    Noch dauert es etwas, bis 2015 soll das alles geregelt werden. Es ist aber ein Schritt in die richtige Richtung! Müde einsteigen, bequem zurück lehnen und schlafen. Das Auto fährt. Dann werde ich ins Auto einsteigen mit den Worten: "KITT, fahr mich nach Hause!"

    Okeeeehhh ... bis es von 2015 in den USA hierher nach Europa und dann noch nach Deutschland kommt, bin ich in Rente. Der TÜV und der ADAC wird da sicher noch millionenfache Bedenken haben. Aber meine Hoffnung stirbt zu letzt. Vielleicht kann ich dann als Rentner mich fahren lassen.

    Link zum Bericht von Heise.de

    Über den Autor:
    Peter Lüders ist als freier IT-Trainer/ EDV-Dozent in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig.

    Kostenlose Hörspiele

    Mit diesem Beitrag möchte ich Ihnen eine meiner liebsten Beschäftigungen beim Autofahren näher bringen:

    Das Hören von Hörspielen und Hörbüchern.


    Ich mag es, wenn lange und weilige Autofahren zu einer Reise durch den Weltraum werden, wenn das eventuelle im Stau stehen zum Fantasy-Abenteuer wird, das fahren durch die Stadt zum Krimi und das Aussteigen auf dem nächtlichen Garagenhof zur Horror-Tour.

    Rick Future

    Als erstes lege ich Ihnen Rick Future ans Herz, meine derzeitige Liebslings-Hörspiel-Serie aus dem Bereich Science-Fiction.
    Rick Future wird in Eigenregie und auf eigene Kosten produziert von Sven Matthias. Mit Rick Future und seinem Team bin ich schon durch Galaxien gereist, hab Abenteuer bestritten, mitgelitten und musste sogar zum ersten mal beim Hören von Hörspielen mir die Tränen unterdrücken. DAS hat noch kein Hörspiel vorher geschafft.
    www.rick-future.de


    Dr. Ernst Garner

    Spaß und Spannung bereitet mir grad das Hörspiel Dr. Ernst Garner von Marco Ansing. Dr. Ernst Garner ist Wissenschaftler, Doktor für alte Geschichte und wird in einen Strudel von Aufregenden Abenteuern gerissen. Lustigerweise spielen diese teils in meiner alten Heimat oder gar im Harz. Dr. Ernst Garner bietet derzeit 3 Folgen, Folge vier ist in Produktion.
    Infos der Webseite:
    Dr. Ernst Garner ist eine Hörspielserie im Horror-Mysterie-Genre. Geplant sind zehn Folgen, in denen es um finstere Kulte, längst vergessene Wesen und undurchsichtige Charaktere geht. Hauptfigur ist Ernst Garner, der sich gemeinsam mit seinem Freund Alfred Wagner den Rätseln und Geheimnissen stellt.
    www.marco-ansing.de/Garner.html


    Alster Detektive

    Auf der Hörspiel-Messe Die Hörspiel, die nun leider leider nicht mehr stattfindet, lernte ich die Alster Detektive kennen. Finanziert vom Hamburger Senat ist das Ziel der Hörspiel-Reihe, Kindern und Jugendlichen Politik vorsichtig näher zu bringen und auf aktuelle Themen aufmerksam zu machen. Gammelfleisch und Giftmüll waren unter anderem Themen der Hörspiele. Beim Hören hatte ich sehr viel Spaß, zumal Helden aus meiner Kindheit (???) mitsprechen. Auf der Hörspiel-Messe lernte ich auch kommerzielle Hörspiele durch Hörproben kennen, die für Jugendliche gedacht sind und fand diese qualitativ deutlich schlechter, als die Alster-Detektive.
    www.alster-detektive.de


    Gratis-Hoerspiele.de

    Immer einen Blick wert ist die Webseite www.gratis-hoerspiele.de. Dort bekommen Sie aktuelle Informationen, wo es kostenlose Hörspiele gibt. Folgen Sie der Seite bei Twitter oder auf Facebook und Sie sind immer auf dem Laufenden. Lediglich die RSS-Feeds werden, so meine Erfahrung bisher, zu wenig gepflegt.
    www.gratis-hoerspiele.de



    Vorleser.net

    Auf der Webseite www.vorleser.net finden von Krimi über Abenteuer bis hin zu Gedichten und die Bibel. Alles von einem Sprecher / Sprecherin vorgelesen. Die Seite ist immer einen Blick wert.
    www.vorleser.net


    MindCrushers

    Die MindCrusher Studios bieten freie und kostenlose Hörspiele in bester Qualität. Erwähnen möchte ich die Serie Sechs, eine lustige Star Trek Parodie und die Serie Büro des Todes. Ich wusste nicht, was es für ein Abenteuer sein kann, vom Büro in die Kantine zu gehen.


    Cassandra's Run

    Cassandra's Run ist eine Sci-Fi Hörspiel-Reihe, die ursprünglich mal im Radio lief. Cassandra's Run spielt ein einer gar nicht so fernen und dunklen Zukunft in und um Nürnberg. Cons haben das Sagen, wer Waffen hat, auch. Während des Hörens konnten die Zuhörer mit entscheiden, wo Cassandra langgehen oder welche Entscheidungen sie treffen sollte. Zum Download bekommen Sie nun natürlich den Weg der Entscheidung. Viel Spaß!


    ARD Radio Tatort

    ARD und WDR bieten schon lange qualitativ hochwertige Hörspiele an. Der ARD Radio Tator ist immer eine Woche zum Download bereit. Bisher waren die Krimis immer recht spannend.



    Der Kalligraph von Aterfels

    Die Seite SoundTales Productions bietet reichlich Hörspiele zum Download. Gerade höre ich davon "Der Kalligraph von Aterfels". Eine finstere und bisher spannende Fantasy-Geschichte um einen ehemligen Kalligraphen. Allein der Sprecher des Kalligraphen ist der Download wert. Ich habe nie jemanden so sauber und perfekt sprechen hören. Fast schon zu perfekt. Hören Sie mal rein.


    Darkside Park

    Die erste Staffel von Darkside Park von Ivar Leon Menger können Sie komplett kostenlos herunterladen. Grusel garantiert.



    Die letzte Fahrt der Jolly Joker

    Sehr viel Spaß hatte ich gerade beim Hören des SciFi-Hörspiels "Die letzte Fahrt der Jolly Joker". Freche Sprüche, eine wilde Crew und gute Sprecher mit lustigen Dialekten machten die Reise durch eine gefährliche, gern vermiedene Flugroute mit vielen Gefahren. Unbedingt anhören!
    Tipp: Erst alle Rick Future, dann "Die letzte Fahrt der Jolly Joker"




    FreieSzene.de

    Die freie Szene bietet auch eine schöne Übersicht über kostenlose Hörspiele und kostenlose Hörbücher.
    http://www.freiszene.de/hoerspiele/


    Mit diesen Seiten haben Sie nun jede Menge Hörspiel-Stoff für viele viele spannende Stunden. Viel Spaß beim Anhören!

    24. September 2012

    Wachmacher - Alternativen zu Kaffee

    Bekannt ist Ihnen sicherlich, dass nicht nur Kaffee wach macht. Wobei wach ein relativer Begriff ist. Wenn man müde ist, sollte man zu Bett gehen, ist meine Erfahrung. Da ist Koffein nur Schadensbegrenzung. Da schlafen leider nicht immer geht, stellt sich die Frage:

    Was macht noch wach?

    • Zucker, Traubenzucker = Hilft relativ schnell bei einer Autofahrt. Achtung: Wirkt oft nur für kurze Zeit, dann geht's wieder in den Keller
    • Energie-Drinks = Mischung aus Koffein oder Taurin und Zucker knallt halt.
    • Vitamin C = in vielem Obst drin, NICHT nur in Zitronen. Meiner Erfahrung nach, wirkt das Vitamin C gern auch mal ein zwei Stunden später immer noch und hält dann erfolgreich wach.
    • Wasser = Grad morgens ein guter Wachmacher und Alternative zu Kaffee. Erst mal den verbrauchten Wasserhaushalt der letzten Nacht auffrischen und schon einen Becher Kaffee gespart. Hat der Körper zu wenig Wasser, wird er müde. Die Gefahr von Krämpfen und Kreislaufproblemen besteht dann auch. Wasser verdünnt dann wieder das Blut, das Gehirn wird besser durchblutet.
    • Koffeintabletten = Geht so. Bericht eines Kollegen: Machen erst mal wach und halten dann auch wach. Selbst wenn man längst schlafen will oder könnte.
    • Scho-Ka-Kola = Mit Koffein versetzte Schokolade. Ganz lecker. Meiner Erfahrung nach, wirkt ein Kaffee besser.
    • Kaffee = der Klassiker, stark, schwarz, gepimpt mit Zucker geht's ab.
    • Cola = Die Mischung aus Zucker und Koffein macht's.
    • Schwarzer Tee = Das Koffein im Tee wird erst später, im Darm, aufgeschlossen, wirkt daher später als Kaffee. Dann aber richtig.
    • Mate-Tee = Der Energie-Drink schlechthin, laut Berichten. Ich habe den leider noch nicht probiert.
    • Frischluft = Leicht zu übersehen: Ist zu wenig Luft im Raum / Auto, wird der Körper müde. Also Fenster auf.
    • Bewegung = kombiniert mit Frischluft ein helfender Wachmacher. Raten Sie mal, was im Unterricht oft fehlt...
    • Kaugummi kauen = Bewegung für den Kopf.
    • Laute Musik = hält auch wach, je nach Müdigkeitsgrad.

    Wie Sie sehen gibt es nicht nur Kaffee, sondern auch interessante Alternativen. Mein Favorit ist natürlich Kaffee, dann, den Rest des Tages Wasser oder Tee.

    Hinweis: Sehen Sie diese Wachmacher nicht als Garantie an. Je nach Körper und Verfassung ist die Wirkung sehr sehr unterschiedlich. Schlaf ist immer noch die beste Hilfe gegen Müdigkeit. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass Wind (Lüftung & Fenster auf), laute Musik und selbst verabreichte Backpfeifen nicht mehr helfen. Bin seinerzeit trotzdem eingeschlafen.

    22. September 2012

    Meine Leben ohne UMTS - ein Selbstversuch


    Diesen Beitrag hatte ich vor einiger Zeit, 09.11.2011 in meinem alten tumblr-log verfasst. Da ich tumblr aus technischen Gründen nicht mehr nutze, nutzen kann, habe ich den Beitrag hierher kopiert.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Durch einen Freund wurde ich erinnert und animiert:
    Man kann beim Handy die UMTS-Funktion deaktivieren. WLAN und Blue-Tooth sind eh fast immer aus. Der Akku hielt bis dahin ca. 2 Tage. Nach der Abschaltung auf 2G runter hielt der Akku locker drei bis vier Tage. Ich kam nie bis zum Ende.

    Und was mich erstaunt hat: Der Geschwindigkeitsverlust war zu verschmerzen. SMS, Twitter, Mails, Facebook und die mobile HVV-Seite sind kaum langsamer. Oft ist man eh von der Auslastung der Zelle und der Server abhängig. Einzig Google-Maps kann mehr Datendurchsatz gebrauchen. Wenn man zeitlich nicht im Stress ist, wartet man das halt ab oder schaltet kurz 3G wieder an. Selbst Aktualisierungen von Apps (Downloads) dauern nicht so viel länger, lässt man das Telefon halt liegen.
    Telefon: Blackberry Bold 9700

    Alles in allem bringt mir der Verzicht auf UMTS den großen Vorteil der _deutlich_ längeren Akkulaufzeit und damit größere “Reichweite” und weniger Sorge, dass das Telefon genau dann schlapp macht, wenn ich es dringend brauche.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Nachtrag 22.09.2012
    Wie das dann so ist: Benutzt man das Handy, leidet der Akku. Inzwischen hält der Akku knapp zwei Tage gut durch. Schalte ich 3G / UMTS an, ist's abends spätestens vorbei. Auch wenn ich nix mache.

    Inzwischen konnte ich feststellen, dass UMTS nicht der einzig entscheidende Faktor bei der Geschwindigkeit ist. Besuche ich meine Eltern, die etwas ländlicher leben, surfe ich auf dem Handy mit EDGE schneller, als in Hamburg mit UMTS. Da ist sonst wohl niemand via mobilem Internet unterwegs.

    PowerPoint - Lustiger Effekt mit Animationen


    Nutzen Sie PowerPoint? Ja? Wussten Sie, dass man die Elemente einer Folie auch außerhalb der Folie platzieren kann? Nein? Dann los!
    Erst mal fügen Sie eine ClipArt oder ein anderes schickes Bild ein. Hübsche ClipArts? Äh ...

    ...

    Ja, also wir fügen als Beispiel das Auto ein.


    PowerPoint 2010 - ClipArt einfügen
    PowerPoint 2010 - ClipArt einfügen

    Nach einem kleinen Rauszoomen verschieben Sie die ClipArt einfach aus dem linken Rand der Folie. Je nach Aussehen der ClipArt, verschieben Sie die Folie an den passenden Rand. Das grüne Rennauto ist so gemalt, dass es von rechts nach links fährt. Daher schieben wir es in seine Endposition links außerhalb der Folie.
    PowerPoint 2010 - ClipArt ausserhalb der Folie platzieren
    PowerPoint 2010 - ClipArt ausserhalb der Folie platzieren

    Nun wählen Sie im Menüband Animationen eine passende Animation. Passend wäre hier die Animation "Einfliegen".
    PowerPoint 2010 - ClipArt Animation wählen
    PowerPoint 2010 - ClipArt Animation wählen

    Danach wählen Sie neben den Animationen noch eine Effekt-Option aus. Hier passt die Effekt-Option "von rechts". Die ClipArt ist links platziert und wird dann von rechts eingeblendet. Die ClipArt ist in ihrer Endposition und ist nun so animiert, dass sie passend zu ihrem Aussehen von rechts nach links durchs Bild fährt.
    PowerPoint 2010 - ClipArt Effekt-Option wählen
    PowerPoint 2010 - ClipArt Effekt-Option wählen
    Nun können Sie noch einen Animations-Start festlegen. Soll die ClipArt beim nächsten Klick erscheinen oder automatisch beim Start.
    PowerPoint 2010 - ClipArt Start-Option wählen
    PowerPoint 2010 - ClipArt Start-Option wählen

    Schauen Sie sich nun mit der Taste F5 Ihre Präsentation an. Brav fährt das Auto bei Klick oder automatisch durch die Folie.
    PowerPoint 2010 - ClipArt fährt animiert durch die Folie
    PowerPoint 2010 - ClipArt fährt animiert durch die Folie

    Auf diese Weise können Sie lustige Effekte erzielen. Versuchen Sie doch mal erst den Sessel quer einfliegen zu lassen und passend landet danach ein Schneemann im Sessel. Das ist auf jeden Fall ein Hingucker.

    Bitte denken Sie immer daran, dass Sie die Animationen passend zum Publikum einsetzen. Diese witzigen Möglichkeiten passen eher nicht zu einer ernsten Präsentation. Oder, sparsam eingesetzt, wecken sie gegebenenfalls auf.

    Über den Autor:
    Peter Lüders ist als freier IT-Trainer/ EDV-Dozent in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig.

    ClipArt Animationsfilm mit PowerPoint erstellen

    Durch meinen letzten PowerPoint Unterricht erinnerte ich mich daran, dass mir einst ein Kollege eine PowerPoint-Präsentation gab, in der eine Rose so in Einzelteilen animiert war, dass es schien als wüchse sie langsam vor sich hin. Das sah toll aus. Da ich durch die vergebenen Übungen etwas Zeit hatte, fing ich an zu probieren, was so möglich ist.

    Info vorweg: ClipArts in Office sind gruppierte Einzelbilder. Lösen Sie diese Gruppierung auf, erhalten Sie einen Haufen Kleinstbilder. Z.B. die Augenbrauen einer Figur oder Teil einer Radkappe eines Autos.

    Ich suchte erst nach der Rose, dann löste ich die Gruppierung und schaute, wie diese animiert werden könnten. Nach ca. einer halben Stunde des Probierens und Versuchens war ich fertig. Lesen Sie hier den einfachsten und schnellsten Weg, aus einer ClipArt einen kleinen animierten Comic zu machen.

    Der Einfachheit halber gestalte ich die Animation in einer Leeren Folie. Diese fügen Sie über die untere Schaltfläche für das Einfügen einer neuen Folie ein. Die Tastenkombination "Strg + M" fügt eine Standardfolie ein.

    PowerPoint 2010 - Einfügen Leere Folie
    PowerPoint 2010 - Einfügen Leere Folie
    Danach wechseln Sie in das Menüband "Einfügen" und wähle ClipArt. Dort suchen Sie, wie in diesem Beispiel zu lesen, nach Tier und wählen dann mit einem einfachen Linksklick das Kaninchen.
    PowerPoint 2010 - ClipArt Gallerie öffnen - Bild suchen
    PowerPoint 2010 - ClipArt Gallerie öffnen - Bild suchen
     Ist die ClipArt eingefügt, klicken Sie rechts auf die ClipArt und wähle Gruppierung -> Gruppierung aufheben. Hinweis: Das muss dann nochmal wiederholt werden.
    PowerPoint 2010 - ClipArt Gruppierung aufheben
    PowerPoint 2010 - ClipArt Gruppierung aufheben
    Ist die Gruppierung aufgehoben, sind automatisch alle Einzelbilder markiert, wie unten zu sehen.
    PowerPoint 2010 - ClipArt Gruppierung aufgehoben - Alle Einzelbilder markiert
    PowerPoint 2010 - ClipArt Gruppierung aufgehoben - Alle Einzelbilder markiert
    WICHTIG: Jetzt nicht mehr ins Bild oder daneben klicken!
    Wählen Sie nun im Menüband Animationen eine Animation aus. Hier empfehle ich erst mal die Anmiation "Erscheinen", die passt sehr gut.
    PowerPoint 2010 - Animation Erscheinen auswählen
    PowerPoint 2010 - Animation Erscheinen auswählen
    Für alle Bildteile ist nun die Animation ausgewählt. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche "Animationsbereich".
    NIRGENDWO ANDERS HINKLICKEN! :-)
    PowerPoint 2010 - Animationsbereich öffnen
    PowerPoint 2010 - Animationsbereich öffnen
    Sie scrollen nun, wenn nötig, nach ganz unten im Animationsbereich. Bei der letzten Auswahl können Sie auf den kleinen Pfeil klicken und dort "Nach vorheriger beginnen" auswählen. Damit wird eingestellt, dass die Bilder automatisch nacheinander animiert eingeblendet werden.
    PowerPoint 2010 - Animationsbereich  Alle Bildteile animieren über unterste Schaltfläche
    PowerPoint 2010 - Animationsbereich  Alle Bildteile animieren über unterste Schaltfläche
    Nun müssen Sie nur noch die Verzögerung auswählen, sonst geht das sehr sehr schnell. Für meinen Geschmack hat sich die 0,25 bewährt, dann dauert das nicht zu lange und man kann trotzdem schön zuschauen.
    PowerPoint 2010 - ClipArt Animationsverzögerung
    PowerPoint 2010 - ClipArt Animationsverzögerung
    Sie haben nun zwei Möglichkeiten die fertig animierte ClipArt zu genießen:
    Sie klicken oben links auf Vorschau oder Sie wählen ganz unten in der Statusleiste die Schaltfläche "Bildschirmpräsentation beginnen".
    PowerPoint 2010 - ClipArt Animation starten
    PowerPoint 2010 - ClipArt Animation starten
    Mit der Rose, wie hier im Screenshot zu sehen, oder mit anderen Bildern, links in der Navigationsleiste zu erkennen, können Sie auch schöne Effekte erzielen. Mir haben am besten die Rose und das Kaninchen gefallen.
    PowerPoint 2010 - ClipArt Rosen animiert
    PowerPoint 2010 - ClipArt Rosen animiert
    Ergänzung:
    Das oben erwähnte "nirgendwo anders hinklicken" ist halb so wild. Es erspart Ihnen nur, dass Sie erneut alles markieren müssen. Mit der Tastenkombination "Strg + A" markieren Sie im Animationsbereich wieder alle Elemente und können weiter machen.

    Mit anderen Präsentations-Programmen oder Vorgänger-Versionen von Microsoft Office funktioniert das sicher ähnlich einfach. Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren! :-)

    Über den Autor:
    Peter Lüders ist als freier IT-Trainer/ EDV-Dozent in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig.

    20. September 2012

    Nützliche Funktion für Word - Easteregg

    Heute stelle ich eine witzige, wenig bekannte Funktion in Word vor, die es schon in allen vorherigen Versionen von Microsoft Word gegeben hat. Teilweise wird sie auch als Easteregg vorgestellt.

    =rand(5,5)


    Schreiben Sie das genau so in Word und drücken dann Enter, erscheint wie von Zauberhand folgender Text.
    =rand(5,5) in Word 2007 als Hilfetext für Unterricht
    =rand(5,5) in Word 2007 als Hilfetext für Unterricht
    Früher, in den Versionen bis Word 2003 erschien immer wieder der Satz "Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern." Nun ist es echter Hilfe-Text. Nützlich ist das für mich im Unterricht, privat nur zum Testen von Formatierungen. Im Unterricht müssen meine Teilnehmer dann nicht mehr sinnlosen Testtext schreiben, sondern tippen kurz die Funktion =rand(5,5) und fertig. Wichtig besonders dann, wenn die Teilnehmer kein 10-Finger-Tastschreiben beherrschen.

    Kennen gelernt habe ich das seinerzeit mit der Empfehlung "macht mal in Word =rand(255,255). Die Folge wäre gewesen, dass ich mein Word 2000 mit 255 Absätzen, die jeweils 255 mal den Satz "Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern." enthalten, abgeschossen hätte.

    Über die Zahlen steuern Sie die Anzahl der Absätze und die Anzahl der Sätze in den Absätzen. Viel Spaß beim Ausprobieren.

    Über den Autor:
    Peter Lüders ist als freier IT-Trainer/ EDV-Dozent in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig.

    16. September 2012

    Wiper Rasen-Roboter live in Action

    Da gehe ich mal wieder mit meiner Mutter ein wenig in der Heimat spazieren, da sehe ich doch auf einem Grundstück ein kleines graues Teil herumsausen. Ick kieke, staune, wundre mir, uff een mal stet et direkt vor mir: Ein Rasen-Roboter. Mein Technik-Herz macht einen Hüpfer und ich grinse im Kreis. Der Rasen-Roboter fuhr ganz von alleine von einer Seite des Grundstückes zur anderen. Den Rand erkannte er automatisch. Stein als Untergrund war sein Halt, er kehrte um. Bei Sand und größeren Hindernissen genau so. Nach der Umkehr erfolgte ebenso automatisch eine leichte Kursänderung. Cooooool! :-)
    So mähte der Rasen-Roboter ganz in Ruhe und nicht laut, den Rasen einfach so vor sich hin. Ein Traum! Kein schieben von Hand von so einem schweren Ungetüm, kein Lärm. Einfach Käffchen in der Hand und zuschauen, wie gearbeitet wird. Hach, wie herrlich! :-) Und die Bewohner des Hauses waren weit und breit nicht zu sehen. Noch toller: Das Teil muss gar nicht beaufsichtigt werden. YES!

    Hier der Link zu dem guten Stück.

    Und hier ein paar Bilder von dem Teil in Action.

    Wiper Rasen-Roboter
    Wiper Rasen-Roboter

    Wiper Rasen-Roboter
    Wiper Rasen-Roboter

    Wiper Rasen-Roboter
    Wiper Rasen-Roboter

    Wiper Rasen-Roboter
    Wiper Rasen-Roboter fährt auch an die Rabatten
     Fehlt euch da nicht auch ein Lego- oder Playmobil-Männchen als Fahrer oben drauf? :-)


    Wiper Rasen-Roboter fährt auf ein Hinderniss zu
    Wiper Rasen-Roboter fährt auf ein Hinderniss zu

    Wiper Rasen-Roboter fährt gegen ein Hindernis...
    Wiper Rasen-Roboter fährt gegen ein Hindernis...

    Wiper Rasen-Roboter ... und kehrt automatisch um.
    Wiper Rasen-Roboter ... und kehrt automatisch um.
    Hier nochmal der Link zu dem guten Stück

    Über den Autor:

    Peter Lüders ist als freier IT-Trainer/ EDV-Dozent in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig.

    14. September 2012

    Toter Briefkasten - Anonymer Datenaustausch in der Öffentlichkeit

    Kennen Sie tote Briefkästen? Aus Krimis? Ja, ich auch. Bis heute. Mit meiner Verlobten war ich in der UNI-Hamburg und las dort am schwarzen Brett einen kurzen Bericht über sogenannte Dead Drops. Nie gehört? Ich auch nicht.

    Dead Drops sind eingemauerte USB-Sticks, die den freien Datenaustausch in der Öffentlichkeit ermöglichen. Selbst an der UNI in Hamburg soll es solche Dead Drops, eingemauerte USB-Sticks geben.



    Die Webseite www.deaddrops.com informiert über die Idee und die Möglichkeiten. Insbesondere können Sie dort das Manifest lesen, die Idee, die dahinter steckt.

    Selbst in meiner Nähe sind Dead Drops zu finden, in Kiel auch und natürlich der Studentenstadt Lüneburg.


    Übersicht Dead Drops um Hamburg - Quelle:  http://deaddrops.com/db/
    Übersicht Dead Drops um Hamburg - Quelle:  http://deaddrops.com/db/
    Sollten Ihnen also in den nächsten Wochen Menschen auffallen, die ihr Notebook mit einer Hauswand verbinden, nicht wundern. In den nächsten Tagen werde ich sicher mal den einen oder anderen Dead Drop aufsuchen und inspizieren. Ein wenig hat das was von GeoCaching.


    Link zum Wikipedia-Artikel von Toten Briefkästen

    Link zur Hauptseite von DeadDrops.com

    Artikel der Welt-Online zu Dead Drops

    13. September 2012

    Microsoft Updates machen Sinn

    Ein wenig überrascht war ich, als ich einen Tweet von Microsoft Bildung las. Hier zu lesen. Es gibt noch Update-Muffel. Windows-Nutzer, die die automatischen Updates von Windows nicht nutzen. Dabei ist es doch so schön einfach geworden. Ich kann mich erinnern, dass man anfangs noch auf eine Webseite musste. Heute regelt Windows das automatisch. Einzustellen in der Systemsteuerung.

    Windows 7 - Systemsteuerung - Automatische Updates
    Windows 7 - Systemsteuerung - Automatische Updates
    Je nach Leistung des PC und Ihrer Internetverbindung können Sie auswählen, ob

    • Windows alles alleine machen soll, herunterladen und installieren
    • nur herunterlädt und Sie dann informiert
    • Nur informiert, Sie entscheiden, wann heruntergeladen und wann installiert werden soll
    • oder halt gar nicht

    Klar kann es nerven, dass man den PC neustarten muss, wenn das ein Update erfordert. Sei's drum. Sicher ist sicher und das ist es wert.

    Warum sollten Sie Ihr Windows aktualisieren?

    • Es werden Sicherheitslücken geschlossen
    • Erkannten Fehler in Windows werden behoben
    • Installierte Microsoft-Programme werden aktualisiert
      • Auch bei diesen werden Sicherheitslücken geschlossen
    • Die Stabilität von Windows wird erhöht



    Beispiel gefällig?
    Vor einigen Jahren erreichte mich via ICQ ein Hilferuf eines Bekannten. Mich wunderte vorher schon, dass er ständig online kam und bald wieder offline war. Auf meine Frage hin, was er da so treibe, fragte er, immer im Abstand von einem Neustart seines PC, um Hilfe: Sein PC startet von alleine neu, ohne dass er was tun könne. Mit einem Freund konnten wir dann herausfinden, dass ein Dienst von Windows eine unglückliche Einstellung hatte. Wurde diese fehlerhaft angesprochen, wurde ein Neustart des Systems ausgelöst. Dieser Virus ging quer durch Deutschland. War ein interessanter Abend. Wir konnten meinem Bekannten helfen, in dem er den Dienst anders einstellte.

    Mit den Microsoft-Updates wäre ihm das nicht passiert.
    Lustigerweise wurde ich am nächsten Tag überraschend gebeten, im Bildungsträger wo ich grad unterrichtete, einen Vortrag über diesen Virus zu halten und wie man das lösen könnte.

    Hier ist auch noch der verlinkte Artikel zum Technet von Microsoft. Schön und einfach zu lesen.
    Link zum Technet Blog-Beitrag zu Microsoft-Updates

    Viel Spaß beim Aktualisieren. :-)

    Über den Autor:
    Peter Lüders ist als freier IT-Trainer/ EDV-Dozent in Hamburg und Schleswig-Holstein tätig.