26. November 2013

Microsoft OneNote auf dem Mac - Lösung

Es gibt zahlreiche Notizprogramme für PC, Mac, Mobiltelefone. Das eine oder andere Programm bietet mehr Funktionen als andere. Bekannt ist z.B. Evernote, welches eine Cloudlösung mitbietet. Evernotet kostet Geld. Daher war es mir schlichtweg zu teuer, für einfache Notizen Geld zu zahlen. Auf einem Seminar lernte ich die Vorzüge des kostenlosen OneNote kennen.

OneNote ist eines der unbekanntesten Programme von Microsoft Office, kostenlos bei allen Office Paketen dabei, kostenlos als App für alle Mobiltelefone zu haben, schauen Sie einfach in Ihren jeweiligen AppStore, nur leider nicht für den Mac.

Nun fragen Sie vielleicht erst einmal: "Warum soll ich OneNote nutzen?" Hier ist die Antwort:
  • OneNote ist kostenlos
  • OneNote bietet einen sehr großen Funktionsumfang
  • OneNote hat eine Cloudanbindung über OneDrive
  • OneNote ist direkt in das Office Paket von Microsoft integriert
  • OneNote ist relativ einfach zu bedienen
  • OneNote synchronisiert Ihre Notizen auf alle Endgeräte
  • OneNote durchsucht Text, Bilder und Videos mit der Suche

Zu OneNote werde ich noch einen eigenen Beitrag verfassen, daher hier genug der Lobhudelei. Denn einen Haken hat das Ganze schon. Für den Mac an sich gibt es keine eigene App. Schade.

Immer wieder habe ich recherchiert, Alternativen gefunden, kostenpflichtige Apps, die auf OneNote zugreifen etc. Aber das war nicht das, was ich wollte. OneNote ist kostenlos. Warum sollte ich dann Geld ausgeben, um es auch auf dem Mac nutzen zu können?

Bei weiteren Recherchen wurde ich fündig: Fluid kann helfen. So einfach wie simpel ist das Programm. Die kostenlose Variante von Fluid reicht für unsere Zwecke.

Wie bringe ich OneNote auf dem Mac?

  1. Einfach Fluid herunterladen.
  2. Öffnen Sie im Browser Ihrer Wahl Ihren Outlook-Account.
  3. Wechsel Sie zu OneDrive.
  4. Öffnen Sie dort Ihr OneNote-Notizbuch.
  5. Kopieren Sie die Adresse aus der Adressleiste.
  6. Starten Sie Fluid.
  7. Fügen Sie die Adresse in die Adresszeile von Fluid
  8. Namen geben.
  9. Wer mag, kann sich noch ein anderes Logo aussuchen.
    • Einfach vorher im Internet eines suchen.
  10. Fertig.

Die Fluid-OneNote-Mac-App wird in den Programmeordner erstellt. Doppelklick, Name und Passwort eingeben, fertig ist OneNote für Mac. Klar, das ist eine Notlösung, aber sie funktioniert.

Eine Anleitung in englischer Sprache finden Sie hier.
Die FluidApp Webseite finden Sie hier.
OneNote von Microsoft finden Sie hier.
Empfehlung: Holen Sie sich einen kostenlosen Outlook.com Zugang.

Kommentare:

  1. COOL!!!
    Herzlichen Dank für die INFO - es ist eine große Hilfe!

    Werbefritz

    AntwortenLöschen